Als ich 2013 eine Doku über Ledergerbereien in Bangladesch sah, beschloß ich, mehr über Alternativen zu schneller Mode zu finden. Die Ausbeutung von Mensch, Tier und Natur wollte ich mit meinen monatlichen Einkäufen bei Fast Fashion Riesen nicht mehr unterstützen.


Die Jahre darauf versuchte ich mit meinem Blog „dariadaria“ Menschen dazu zu bewegen, der nachhaltigen Modewelt mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Als ich 2017 meinen Blog ruhend legte, wurde dariadéh geboren. Mein Ziel ist es zeitlose, qualitativ hochwertige und nachhaltigere Mode für viele Menschen zu machen. 


Mit dariadéh probiere ich, meinem Traum einer gewissenhafteren Modewelt etwas näher zu kommen. Wir verfolgen den "giving back" Gedanken und spenden mit jeder getätigten Bestellung 50 Cent an karitative Zwecke. Wir versuchen so ethisch und ökologisch zu agieren, wie es uns zum jetzigen Zeitpunkt möglich ist, etwaige Fragen hierzu haben wir in der FAQ Sektion probiert zu beantworten. Es ist ein Prozess, der noch am Anfang steht und mit jeder Herausforderung wächst.


Love, Madeleine

x
 


 

When I saw a documentary about leather tanneries in Bangladesh in 2013, I decided to find out more about alternatives to fast fashion. I didn't want to support the exploitation of people, animals and nature anymore with my monthly purchases from fast fashion giants.


The years that followed, I tried to get people to pay more attention to the sustainable fashion world with my blog "dariadaria". When I put my blog to rest in 2017, dariadéh was born. My goal is to make timeless, high quality and more sustainable fashion for many people. 


With dariadéh I try to get a little closer to my dream of a more conscientious fashion world. We follow the "giving back" idea and donate 50 cents to charity with every order placed. We try to act as ethically and ecologically as we can at this point, any questions about this we have tried to answer in the FAQ section. It is a process that is still in the beginning and grows with each challenge.


Love, Madeleine

x